11. Mai 2023  | Politische ArbeitAbstimmungen

JA am 18. Juni 2023 zur OECD Mindeststeuer

Ich sage JA zur OECD Mindeststeuer am 18. Juni weil dies auch den Kanton Nidwalden betrifft!

Mehr erfahren

22. April 2022  | Politische ArbeitAbstimmungen

Retten wir mehr Leben!

In der Schweiz fehlt es an Spendeorganen. Konkret gibt es 3-mal weniger Organe als Menschen, die dringend ein neues Organ benötigen. So standen im Jahr 2021 1'434 Personen auf der Warteliste. Pro Woche sterben ein bis zwei Menschen in der Schweiz, weil sie nicht rechtzeitig ein Organ erhalten. Das neue Transplantationsgesetz hilft, dass Menschen weniger lange auf ein Organ warten müssen. Mit der Widerspruchslösung und umfassender Kommunikation können somit Leben gerettet werden. Am strengen und sicheren Prozess der Organspende ändert sich dabei nichts und auch die Angehörigen werden weiterhin einbezogen. Bei unbekanntem Willen entscheiden stets die Angehörigen im Sinne der verstorbenen Person. Ich stimme überzeugt JA zum Transplantationsgesetz, denn die erweiterte Widerspruchslösung gilt in den meisten Nachbarländern der Schweiz und hat sich dort bewährt, indem mehr Menschen ihren Willen festhalten und dadurch mehr Menschenleben gerettet werden können.

 JA zum Transplantationsgesetz

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

28.03.2024
Leserbrief: Projekt “Schularealentwicklung” in Ennetbürgen

An der Informationsveranstaltung zur Schularealentwicklung von Ennetbürgen wurde der ambitionierte "Masterplan" präsentiert. Dieser Plan sieht vor, das Schulareal in den kommenden Jahren schrittweise zu erneuern, um die mehr als 40 Jahre alten Gebäude durch moderne und flexibel nutzbare Strukturen zu ersetzen. Zusätzlich soll eine Dreifachturnhalle errichtet werden, um Engpässe im bisherigen Sportangebot zu beheben – ein wegweisendes Vorhaben für kommende Generationen. Diese Modernisierung ist zweifellos ein wichtiger Schritt für Ennetbürgen und wird breit abgestützt als notwendig erachtet.

Mehr erfahren
08.03.2024
Leserbrief zum NZ-Artikel: Trotz Minus freut sich Finanzdirektorin Michèle Blöchliger über die Staatsrechnung

Zuerst einmal Gratulation zur beinahe ausgeglichenen Staatsrechnung 2023! Danke auch für die Einsicht den Vorschlag zur Anpassung des innerkantonalen Finanzausgleichs momentan nicht mehr weiterzuverfolgen. Die in Aussicht gestellte vertiefte Analyse der Kantonsfinanzen erachte ich als richtigen und konsequenten nächsten Schritt, wenn dabei auch noch die heutige Organisation durchleuchtet wird, bin ich begeistert.

Mehr erfahren